Ein Angebot des medienhaus nord

Munitionsverseuchte Flächen Auf Antwort von Kampfmittel-Experten müssen Bauherren in MV bis zu sechs Monate warten

Von Udo Roll | 22.06.2022, 18:05 Uhr

Im Boden von MV liegen noch tonnenweise Bomben, Granaten und Blindgänger. Der Munitionsbergungsdienst hat viel zu tun, und die Bearbeitungszeit von Anträgen zur Kampfmittelbelastung auf Baugrundstücken ist lang, wie das Innenministerium einräumt.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden