Ein Angebot des medienhaus nord

Rostock Anklage gegen Japke noch im Sommer

Von thvo | 05.11.2012, 05:14 Uhr

Die Staatsanwaltschaft Rostock will noch im Sommer Anklage gegen den Radiomoderator Marcus Japke erheben. Der genaue Termin stehe derzeit noch nicht fest, aber die Ermittlungen seien weit fortgeschritten.

Die Staatsanwaltschaft Rostock will noch im Sommer Anklage gegen den Radiomoderator Marcus Japke erheben. Der genaue Termin stehe derzeit noch nicht fest, sagte Behördensprecherin Maureen Wiechmann gegenüber unserer Redaktion. Aber die Ermittlungen seien weit fortgeschritten.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 39-jährigen Japke vor, in den Jahren 2005 und 2006 ein zwölf- beziehungsweise dreizehnjähriges Mädchen sexuell missbraucht zu haben. Von mehr als 50 Einzeltaten ist in diesem Zusammenhang die Rede. Am 29. Mai war der Moderator im Rostocker Studio des Privatsenders Ostseewelle verhaftet worden. Gegen Japke läuft ein zweites Verfahren wegen der angeblichen Vergewaltigung einer Frau vor zwei Jahren. Ob dieser Vorwurf in die Anklage aufgenommen wird, stand gestern noch nicht fest.