Ein Angebot des medienhaus nord

Lehrerpranger im Internet AfD wehrt sich gegen Verbot ihres Meldeportals „Neutrale Schule“

Von Frank Pfaff | 11.10.2019, 06:21 Uhr

Die AfD gibt nach dem Verbot des sogenannten Lehrerprangers nicht auf. Sie lässt vom Verwaltungsgericht in Schwerin prüfen, ob die Verfügung des Landesdatenschutzbeauftragten rechtens ist.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf svz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche