Ein Angebot des medienhaus nord

70 Jahre SVZ: Die Druckerei Hier wird die SVZ gedruckt

Von Heike Mex | 01.07.2022, 07:22 Uhr

Druckereileiter Rainer Barnowski und sein Team sorgen dafür, dass alles rund läuft.

Der heutige Zeitungsdruck steckt voller interessanter Technologien. Laser kommen zum Einsatz, viele Arbeitsschritte wurden digitalisiert, die Druckmaschinen erinnern an Technik aus dem Weltall und die meterhohen Papierrollen im Eingangsbereich wirken wie Kassenrollen, nur überdimensional groß.

Seit März 2014 werden die Tageszeitungen aus unserer Unternehmensgruppe in Wittenburg gedruckt. Rund 68.000 Exemplare entstehen täglich (Schwerin und Umland, der Prignitz und die NNN) im Berliner Format.

Das Papier wird bedruckt, geschnitten, gefalzt und für die unterschiedlichen Touren versandfertig gestapelt. Die beliebten Prospekte, die Sie in Ihrer Zeitung finden, werden vom Kunden direkt in die Druckerei geliefert. Hochmoderne Maschinen öffnen die Zeitung per Luftdruck blitzschnell und legen die Beilagen in das Erzeugnis. Es können pro Region auch unterschiedliche Prospekte in der selben Zeitung hinzugefügt werden. Ganz schön praktisch.

Mit der Prima Rotationsdruck Nord GmbH & Co. KG hat sich die Unternehmensgruppe einen verlässlichen Partner an die Seite geholt, um solche Arbeitsschritte zuverlässig umsetzen und die enorme Auflage abdecken zu können.

21.30 bis 3.30 Uhr sind Zeitungen abholbereit

„Unsere Leser und Leserinnen möchten die Tageszeitung am frühen Morgen geliefert bekommen, da muss jeder Arbeitsschritt sitzen“, sagt Rainer Barnowski. Er ist Druckereileiter und kümmert sich um das große Ganze. Zusammen mit René Lange und Rainer Neugebauer überwachen sie die Produktionsabläufe. Sobald um 18 Uhr die Daten von den Redaktionen digital an die Druckerei übermittelt werden, beginnt im Minutentakt die Belichtung der Druckplatten. Diese werden in die Druckmaschinen eingespannt. Dann läuft es richtig rund auf den Rollen. Im indirekten Druckverfahren (Offsetdruck). Heißt, die Druckplatte druckt zuerst auf eine Gummiwalze und von dieser Gummiwalze aus wird die Farbe auf das Papier übertragen.

Verwendet werden die Farben Cyan, Magenta, Yellow und Key (schwarz), um all die Reportagen, Berichte, Vorankündigungen, Meinungen und Storys der Redakteure auf Papier zu bringen. 21.30 Uhr bis 3 Uhr werden alle elf Ausgaben der Tageszeitung Kreis für Kreis an die Spediteure der Logistik-Service-Gesellschaft übergeben, die die Zeitungen zum Austragen zu den Zustellern bringen. 

Noch keine Kommentare