zur Navigation springen

Einschaltquoten : ZDF-Krimis liegen im Quotenrennen vorn

vom

Die ZDF-Krimis haben das Rennen um die meisten Zuschauer auch an diesem Freitagabend klar für sich entschieden. Auf Platz zwei folgte der ARD-Film «24 Milchkühe und kein Mann» mit Jutta Speidel als resolute und liebesbedürftige Bäuerin.

«Die Chefin» und «Soko Leipzig» haben das Quotenrennen für sich entschieden: Die beiden Folgen der ZDF-Krimi-Serien wollten am Freitagabend 4,72 Millionen beziehungsweise 4,31 Millionen Zuschauer sehen.

Das entsprach Marktanteilen von 17,8 Prozent und 16,3 Prozent. Der Film «24 Milchkühe und kein Mann» in der ARD interessierte 2,78 Millionen (10,5 Prozent).

Die RTL-Spielshow «Keep it in the Family», in der Kinder das Sagen haben, schalteten 1,83 Millionen ein (7,0 Prozent). Auf Sat.1 verfolgten 0,98 Millionen (3,8 Prozent) die US-Komödie «Hangover». Den Film «Knowing - Die Zukunft endet jetzt» auf ProSieben sahen sich 1,44 Millionen (5,6 Prozent) an.

Der Actionthriller «Transporter - The Mission» auf RTL II hatte 1,07 Millionen Zuschauer (4,1 Prozent). Für die US-Serie «Chicago Fire» auf Vox entschieden sich 0,90 Millionen (3,4 Prozent), auf Kabel eins wollten 0,79 Millionen (3,0 Prozent) die Krimiserie «Navy CIS: New Orleans» sehen.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Jul.2017 | 12:10 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen