zur Navigation springen

Leute : Wolfgang Petry singt jetzt als Pete Wolf auf Englisch

vom

Neuer Name, neue Musik, neue Sprache: Ex-Schlagersänger veröffentlicht neues Album.

svz.de von
erstellt am 30.Okt.2017 | 21:00 Uhr

Pete Wolf hat am Freitag sein neues Album „Happy Man“ veröffentlicht. Pete wer? Hinter dem „neuen“ Popsänger steckt ein altbekanntes Gesicht der Schlagerszene.

Mit Gassenhauern wie „Wahnsinn“, „Verlieben, verloren“ oder „Der Himmel brennt“ hat er jahrelang die mit Schlagerfans gefüllten Tanzflächen zum Kochen gebracht. Wolfgang Petry feierte seine größten Erfolge zwischen Mitte der 90er-Jahre und Anfang des Jahrtausends. Sechs Alben landeten in den Top Ten der Charts. Seine Markenzeichen: Lange braune Matte, Schnäuzer und natürlich das bunte Büschel aus dutzenden Freundschaftsbändchen um seinen Arm.

Von seinem Armschmuck trennte der Schlagersänger sich bereits 2002, er versteigerte die Bändchen zugunsten der Hochwasseropfer im Sommer des Jahres. Jetzt hat er weitere Veränderungen an sich vorgenommen – optisch, musikalisch und namentlich – die mit dem Wolfgang Petry von früher recht wenig zu tun haben. Ein gewisser Wiedererkennungswert ist trotzdem zu finden.

Coversongs aus Rock und Pop

Am Freitag erschien das neue Album „Happy Man“, das „Wolle“ mit Band als Pete Wolf Band auf den Markt gebracht hat. Darin covert der Künstler Songs aus einer breiten Spannweite zwischen Rock, Pop, Blues und Country: allesamt englischsprachig. Das Video zu Girl Crush, im Original von Little Big Town, erschien bereits vor drei Wochen bei Youtube und wurde schon zehntausendfach angeschaut.

Wiedererkennungswert vorhanden

Die neu entdeckten Genreufer sind zwar keine besonders herausragenden Arrangements, stehen dem Sänger aber gut zu Gesicht und Fans dürften von diesem neuen Bild des 66-Jährigen entzückt sein. Auch der englischsprachige Gesang, mitunter nicht ganz akzentfrei, und die Musikauswahl aus Balladen und Rocksongs passen zur Stimme der einstigen Schlagerikone.

Im Wissen, dass es sich um Wolfgang Petry handelt, lässt sich die Stimme schnell wiedererkennen. Unwissenden dürfte es aufgrund der stilistischen Ferne zu den einstigen Schlagerhymnen ein Rätsel bleiben, wer sich hinter den Stücken verbirgt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen