TV-Tipp : „Wisch und Weg“ - Reportage über das Dating-Zeitalter

von 05. April 2021, 11:03 Uhr

svz+ Logo
Lucie in einer Szene der ZDF-Doku „37 Grad: Wisch und weg - Wie man sich heute findet und verpasst“.
Lucie in einer Szene der ZDF-Doku „37 Grad: Wisch und weg - Wie man sich heute findet und verpasst“.

Einmal übers Smartphones gestrichen - und die Person auf der Datingplattform ist womöglich ein „Match“. Doch so schnell wie Menschen auftauchen, so schnell können sie auch wieder verschwinden.

Berlin | Das Internet ist heute oft der Ort, an dem Liebschaften beginnen - und auch wieder enden. Über Dating-Plattformen wie Tinder und Grindr können Menschen Bilder von sich hochladen und sich potenziellen Liebschaften vorstellen. Basis dieser Partnersuchbörsen, die Menschen über ihr Smartphone nutzen können, ist das sogenannte Swipen, also das Wischen n...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite