zur Navigation springen

Einschaltquoten : «Wir lieben Fernsehen!» - ZDF-Show legt etwas zu

vom

Keine großen Quoten für die großen Sender am Donnerstag - aber das Duo Johannes B. Kerner und Steven Gätjen konnte sich mit der zweiten Ausgabe von «Wir lieben Fernsehen!» verbessern.

svz.de von
erstellt am 25.Aug.2017 | 11:16 Uhr

Steigende Quoten - es blieb aber trotzdem nur Platz zwei: Die zweite Ausgabe des Show-Vierteilers «Wir lieben Fernsehen!» zum 50. Geburtstag des Farb-TV sahen im ZDF am Donnerstagabend ab 20.15 Uhr 3,63 Millionen Zuschauer.

Der Marktanteil betrug 13,6 Prozent. In der Show mit Johannes B. Kerner und Steven Gätjen ging es dieses Mal um «Unsere größten Spaßvögel». Den ersten Teil hatten am Donnerstag zuvor knapp drei Millionen Zuschauer gesehen.

Etwas besser erging es zeitgleich der Wiederholung des ARD-Thrillers «Tödliche Geheimnisse» rund um einen Pharmaskandal mit Anke Engelke und Nina Kunzendorf mit 3,86 Millionen Zuschauern (14,5 Prozent). Am Samstag sendet das Erste den zweiten, neuproduzierten Teil des Thrillers mit dem Titel «Tödliche Geheimnisse - Jagd in Kapstadt». Die Hauptausgabe der «Tagesschau» hatten zuvor um 20 Uhr 4,09 Millionen Zuschauer (16,6 Prozent) allein im Ersten eingeschaltet.

Die Doppelfolge der RTL-Serie «Der Lehrer» verbuchte 2,22 Millionen (8,4 Prozent) sowie 2,18 Millionen Zuschauer (8,2 Prozent), die Sat.1-Krimiserie «Criminal Minds» 1,83 Millionen (6,9 Prozent) sowie 1,70 Millionen (6,4 Prozent) und der Vox-Actionfilm «G.I. Joe - Die Abrechnung» mit Bruce Willis 1,51 Millionen (5,7 Prozent). Auf die ProSieben-Show «Big Countdown: Die größten Live-Momente» entfielen 1,01 Millionen Zuschauer (4,2 Prozent).

Die Kabel-eins-Mediensatire «Die Truman Show» mit Jim Carrey hatte 0,90 Millionen Zuschauer (3,4 Prozent), die Doppelfolge der ZDFneo-Krimiserie «Ein Fall für zwei» 0,60 Millionen (2,2 Prozent) sowie 0,66 Millionen (2,5 Prozent) und die RTL-II-Dauerreihe «Die Kochprofis - Einsatz am Herd» lediglich 0,49 Millionen (1,8 Prozent).

Im Schnitt liegt das ZDF seit Jahresbeginn unter den deutschen Fernsehsendern mit einem Marktanteil von 13,1 Prozent vorn. Es folgt das Erste mit 11,3 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,3 Prozent. Dahinter kommen Sat.1 (6,8 Prozent), Vox (5,1 Prozent), ProSieben (4,5 Prozent), Kabel eins (3,4 Prozent), RTL II (3,2 Prozent), ZDFneo (2,8 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen