zur Navigation springen

Boris Becker bei „Verstehen Sie Spaß?“ : Vom Leimener zum Geleimten

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

ARD-Show setzt auf Filmstreiche und auf Prominente

svz.de von
erstellt am 28.Jul.2016 | 21:00 Uhr

Boris Becker geht seiner Frau Lilly auf den Leim, Sänger Mark Forster tappt bei einem geplanten Auftritt in die Falle und ARD-Wetterexperte Sven Plöger wird live vor der Kamera von einem unerklärlichen Tief am Bodensee durcheinandergewirbelt.

Dahinter steckt Guido Cantz. Diesen Sonnabend, um 20.15 Uhr, präsentiert er eine neue Ausgabe der ARD-Unterhaltungsshow „Verstehen Sie Spaß?“. Der Showklassiker im Ersten setzt auf Filmstreiche mit der versteckten Kamera und auf eine hohe Promi-Dichte.

Mit Boris Becker, Tennislegende und Wimbledon-Sieger aus Leimen bei Heidelberg hat sich Moderator Cantz einen Traum erfüllt. Becker sei das Idol seiner Kindheit und weltweit bekannt, sagte er: „Als er 1985 das erste Mal Wimbledon gewonnen hat, war er der 17-jährige Leimener. Bei uns in der Sendung ist er der 48-Jährige Geleimte.“

Gemeinsam mit Becker-Ehefrau Lilly hat Cantz dem Ex-Tennisprofi eine Falle gestellt. Ein angeblicher Fischproduzent aus Brasilien hatte die Beckers zum Gespräch geladen, um sie als exklusive Werbeträger auf dem deutschen Markt zu gewinnen. „Ich wusste gar nicht, wie mir geschieht“, erinnert sich Becker in der Sendung. „Ich war froh, als es vorbei war.“ Als Gast ist er mit Lilly in der Sonnabendabendshow, bevor er am Montag zu den Olympischen Spielen nach Rio de Janeiro fliegt. Dort hofft er als Trainer des serbischen Tennisprofis Novak Dokovic auf Medaillenerfolge.

Auch dabei ist Sänger Mark Forster. Er hatte Kontakt zu Cantz, ohne dass er es merkte. Denn der blonde Moderator, der „Verstehen Sie Spaß?“ im siebten Jahr moderiert und dafür auch als Lockvogel aktiv ist, verkleidete sich für den Filmstreich als Frau. „Fünf Stunden saß ich dafür in der Maske – und habe mich danach selbst nicht im Spiegel erkannt.“ Für Forster war es „eine unangenehme Situation“, hereingelegt zu werden, wie er sagt: „Aber am Ende konnte ich mitlachen.“

ARD-Wettermann Plöger erwischt es ebenfalls. Er wird live vor der Fernsehkamera aufs Glatteis geführt, ohne es zu merken – und ist danach in der Cantz-Show. Die Kabarettistin Monika Gruber, die neben ihm sitzt, spielte für einen weiteren Streich den Lockvogel – ebenso wie Comedian Marco Rima, der zur Stammbesetzung der Show gehört.

Komplizen von Cantz sind zudem die Schauspieler Helmfried von Lüttichau und Christian Tramitz aus der ARD-Vorabendserie „Hubert und Staller“. Sie haben bei Dreharbeiten ihre Schauspielkollegin Annett Fleischer aufs Korn genommen. Diese hat Erfahrung mit dem Genre: Sieben Jahre lang hat sie Ahnungslose für die RTL-Sendung „Böse Mädchen“ reingelegt. Nun wird sie selbst Opfer der versteckten Kamera und an den Rand der Verzweiflung getrieben.

Nach dem Aus von „Wetten, dass..?“ und dem „Musikantenstadl“ ist „Verstehen Sie Spaß?“ die älteste deutsche TV-Show am Sonnabendabend. Sie läuft seit mehr als 36 Jahren, Regie führt der Südwestrundfunk (SWR) in Baden-Baden. Das Konzept der traditionellen Familienunterhaltung mit neuen Ideen habe sich bewährt, sagt der SWR.´

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen