zur Navigation springen

Landungsbrücken in Hamburg : Vermisster HSV-Manager Timo Kraus – Spürhund nimmt Fährte auf

vom

Seit Sonnabend wird Kraus vermisst. Zuletzt wurde er an den Landungsbrücken gesehen.

svz.de von
erstellt am 11.Jan.2017 | 09:26 Uhr

Ein Spürhund hat bei der Suche nach dem vermissten Mitarbeiter des Hamburger SV Timo Kraus an den Landungsbrücken angeschlagen. Kriminalhauptkommissar Jürgen Schubert sagte gegenüber der „Bild“-Zeitung: „Damit bestätigen sich die Angaben der Zeugen, dass Herr Kraus hier gewesen sein muss.“

Derzeit konzentrieren sich die Bemühungen der Polizei auch auf die Suche nach dem Taxifahrer, in dessen Fahrzeug Merchandising-Chef Timo Kraus am Sonnabend gestiegen sein soll. In seinem Heimatort Buchholz kam der Familienvater jedoch nicht an.

Der 44 Jahre alte Kraus hatte am vergangenen Samstag mit Kollegen in einem Brauhaus an den Landungsbrücken gefeiert. Anschließend soll er von Kollegen in ein Taxi gesetzt worden sein. Die großen Taxi-Unternehmen konnten eine Fahrt nach Buchholz zu dem Zeitpunkt jedoch nicht bestätigen. Die Polizei appelliert an den Taxifahrer, sich als Zeuge zu melden. „Er nimmt eine zentrale Rolle ein. Unsere Arbeit konzentriert sich derzeit auf die Suche nach dem Fahrer“, sagte ein Polizeisprecher in Buchholz am Dienstag.

Unklar bleibt, warum Kraus' Handy noch nach Mitternacht von einem privaten Ortungsdienst im Bereich der Landungsbrücken lokalisiert worden ist. Seitdem ist das Telefon ausgeschaltet.

Die Polizei bittet Zeugen, die Timo Kraus am Samstag nach 23.30 Uhr gesehen haben, sich unter der Telefonnummer 04181-2850 beim Zentralen Kriminaldienst in Buchholz oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert