zur Navigation springen

Geschlechterkampf : Til Schweiger mag Frauen-Power

vom

Der Schauspieler ist eigentlich bekannt für Action und Maskulinität. Doch auch starke Frauen haben es dem Hamburger «Tatort»-Kommissar angetan.

svz.de von
erstellt am 23.Aug.2017 | 15:14 Uhr

Der Schauspieler und Regisseur Til Schweiger (53) findet Frauen-Power nach eigenen Worten prima. «Ich sehe gerne starke Frauenfiguren im Kino», wird Schweiger von der Zeitschrift «Grazia» (Ausgabe 35/2017) zitiert.

Dass Frauenrollen häufig so schwach seien, begründet er damit, «dass es immer noch mehr Autoren als Autorinnen gibt». Seine Eltern hätten ihn anders erzogen: «Ich hab jedenfalls noch nie gedacht, dass Männer den Frauen sagen sollen, wo's langgeht - in der Regel ist es ja eher umgekehrt, oder?»

Schweiger ist Vater von drei Töchtern und einem Sohn. Er trifft im anlaufenden Agenten-Thriller «Atomic Blonde» auf Hauptdarstellerin Charlize Theron (42).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen