zur Navigation springen

Einschaltquoten : Thiel und Boerne auch als Wiederholung stark

vom

Der «Tatort» ist ein Quotenbringer - das gilt umso mehr, wenn er aus Münster kommt und selbst für jahrealte Wiederholungen. Gegen das Duo aus Westfalen hat die Konkurrenz keine Chance.

Thiel und Boerne sind auch in der Sommerpause für starke Quoten gut. «Krumme Hunde», die Wiederholung eines Münsteraner «Tatorts» mit dem Ermittlerduo aus dem Jahr 2008, kam am Sonntagabend immer noch auf 7,81 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 25,4 Prozent.

Das sind nicht die Spitzenwerte, die der schnoddrige Kommissar (Axel Prahl) und der snobistische Professor (Jan Josef Liefers) bei frischen Fällen gewohnt sind, wenn regelmäßig um die 13 Millionen Zuschauer einschalten.

Aber im Vergleich zur Wiederholung des Kölner «Tatorts» eine Woche zuvor (5,67 Millionen Zuschauer, 19,7 Prozent) war das eine ausgesprochen gute Quote. Und die versammelte Konkurrenz haben die Münsteraner damit locker hinter sich gelassen.

Die «Tagesschau» direkt davor erreichte allein im Ersten 7,57 Millionen Zuschauer (27,3 Prozent). In allen Programmen waren es sogar 12,26 Millionen (44,3 Prozent) - damit waren die Nachrichten die meistgesehene Sendung überhaupt. Der in Schweden spielende Liebesfilm «Inga Lindström: Der Traum vom Siljansee» im ZDF, eine Wiederholung von 2014, kam ab 20.15 Uhr auf 3,83 Millionen (12,5 Prozent).

Der Science-Fiction-Film «Elysium» mit Matt Damon aus dem Jahr 2013 erreichte auf RTL ab 20.15 Uhr 2,08 Millionen Zuschauer (7,0 Prozent). Deutlich bessere Werte hatte der Privatsender bereits am frühen Nachmittag mit dem Großen Preis von Großbritannien. Für das Formel-1-Rennen schalteten ab 14.05 Uhr 4,74 Millionen Zuschauer (32,7 Prozent) ein. Das Actionabenteuer «Jäger des verlorenen Schatzes» mit Harrison Ford als Indiana Jones auf Sat.1 hatte 1,70 Millionen Zuschauer (5,8 Prozent).

Die TV-Romanze «Love, Rosi - Für immer vielleicht» auf ProSieben schaffte es um 20.15 Uhr auf 1,23 Millionen Zuschauer (4,1 Prozent), die Vox-Show «Promi Shopping Queen» ebenfalls auf 1,23 Millionen (4,6 Prozent) und die Kabel-eins-Reportage «Trucker Babes - 400 PS in Frauenhand» auf 1,07 Millionen (3,6 Prozent). Der ZDFneo-Krimi «Kommissar Marthaler: Ein allzu schönes Mädchen» brachte es auf 1,02 Millionen (3,3 Prozent), die Migrantensaga «Almanya - Willkommen in Deutschland» auf RTL II auf 0,611 Millionen (2,0 Prozent).

Im Schnitt liegt das ZDF seit Jahresbeginn unter den deutschen TV-Sendern mit einem Marktanteil von 13,1 Prozent auf Platz eins. Es folgt das Erste mit 11,3 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,5 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (6,8 Prozent), Vox (5,2 Prozent), ProSieben (4,6 Prozent), Kabel eins (3,5 Prozent), RTL II (3,2 Prozent), ZDFneo (2,7 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

Krumme Hunde

Inga Lindström: Der Traum vom Siljansee

Elysium

Promi Shopping Queen

zur Startseite

von
erstellt am 17.Jul.2017 | 11:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen