Einschaltquoten : «Taunuskrimi» steigert sich sogar noch

Oliver von Bodenstein (Tim Bergmann) und Pia Sander (Felicitas Woll) ermittelten «Im Wald».
Foto:
1 von 1
Oliver von Bodenstein (Tim Bergmann) und Pia Sander (Felicitas Woll) ermittelten «Im Wald».

Der ZDF-«Taunuskrimi» ist nicht zu schlagen. Er legt beim zweiten Teil sogar noch zu. Dabei scheint die Konkurrenz stark zu sein. RTL startet die 15. Staffel von «Deutschland sucht den Superstar».

svz.de von
04. Januar 2018, 12:21 Uhr

Auch der zweite Teil des ZDF-«Taunuskrimis» ist am Mittwochabend ein Quotenbringer gewesen.

Der Abstand zur Konkurrenz war diesmal sogar noch größer als beim ersten Teil des Zweiteilers am Dienstag: Im Schnitt 7,46 Millionen Zuschauer verfolgten ab 20.15 Uhr «Im Wald (2) - Ein Taunuskrimi» mit Tim Bergmann und Felicitas Woll als Ermittlerteam.

Insgesamt war es der achte «Taunuskrimi», der wie gewohnt auf dem gleichnamigen Bestseller von Nele Neuhaus basiert. Der zweite Teil hatte noch einmal deutlich bessere Zahlen als der erste, den aber auch bereits 6,98 Millionen eingeschaltet hatten.

Und die Konkurrenz zur besten Sendezeit erschien gar nicht so einfach: Bei RTL startete zeitgleich die 15. Staffel von «Deutschland sucht den Superstar» (DSDS). Die Castingshow hat diesmal in der Jury neben Dieter Bohlen die Glasperlenspiel-Sängerin Carolin Niemczyk, die Schlagersängerin Ella Endlich und den Musikproduzenten Mousse T. sitzen. Der Staffelauftakt interessierte 4,26 Millionen Zuschauer (13,3 Prozent). Das entsprach zumindest beim Marktanteil in etwa dem Vorjahresniveau beim Beginn der Reihe.

Platz drei zur besten Sendezeit ging an den ARD-Film «Zur Hölle mit den anderen», den 3,43 Millionen sahen (10,4 Prozent).

Etwas abgeschlagen lag ZDF neo mit der Wiederholung des zehn Jahre alten TV-Krimis «Ein starkes Team: Die Schöne vom Beckenrand» und 1,58 Millionen Zuschauern (4,8 Prozent).

ProSieben landete dahinter mit der US-Komödie «Das Schwergewicht» mit Kevin James (1,31 Millionen/4,1 Prozent), gefolgt von der US-Krimiserie «Rizzoli & Isles» bei Vox (1,30 Millionen/3,9 Prozent), dem US-Thriller «Der Anschlag» bei Kabel eins (1,18 Millionen/ebenfalls 3,9 Prozent bei längerer Sendedauer) sowie Ang Lees oscarprämiertem Drama «Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger» bei Sat.1 (960 000 Zuschauer/3,2 Prozent) und der RTL-II-Dokusoap «Die Wollnys - Eine schrecklich große Familie» (930 000 Zuschauer/2,9).

Im Schnitt liegt das ZDF in den ersten drei Tagen 2018 unter den deutschen Fernsehsendern mit einem Marktanteil von 15,6 Prozent klar auf Platz eins. Es folgt das Erste mit 10,6 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 8,3 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (5,4 Prozent), ProSieben (4,9 Prozent), Vox (4,4 Prozent), Kabel eins (3,5 Prozent), RTL II (3,2 Prozent) und ZDFneo (2,9 Prozent).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen