zur Navigation springen

Musical in Hamburg : „Supercalifragilisticexpialigetisch“

vom

Hauptdarsteller für Musical „Mary Poppins“ in Hamburg vorgestellt.

svz.de von
erstellt am 02.Nov.2017 | 20:45 Uhr

„Supercalifragilisticexpialigetisch“: Dieses Wort werden die beiden Hauptdarsteller für das Musical „Mary Poppins“, das am 25. Februar 2018 Premiere in Hamburg feiert, wohl oft geübt haben. Elisabeth Hübert („Das Wunder von Bern“), die die Hauptrolle der Mary Poppins bereits in Stuttgart übernommen hat, wird auch im Theater an der Elbe als singendes Kindermädchen auf der Bühne stehen.

„Ich weiß, wer das schon alles vor mir gespielt hat, aber ich werde versuchen, ein eigenes Original zu schaffen“, sagte die 30-Jährige gestern in Hamburg. Ihr zur Seite wird Musical-Darsteller David Boyd stehen, der die Rolle des Schornsteinfegers Bert übernehmen wird.

Das Musical nach dem weltbekannten Disney-Film mit Julie Andrews in der Hauptrolle hatte vor einem Jahr in Stuttgart Deutschland-Premiere gefeiert. Die Inszenierung basiert auf der Romanvorlage der Australierin P. L. Travers und erzählt von den Kindern Michael und Jane, die sich „die perfekte Nanny“ wünschen. Die nostalgische Inszenierung punktet mit bunten Kostümen, viel Stepptanz und Songs wie „Chim Chim Cher“ und „Supercalifragilisticexpialigetisch“.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen