zur Navigation springen

Zum 50. Geburtstag : Sondersendung: «Aktenzeichen XY - gelöste Fälle»

vom

Die Fernsehreihe blickt zurück und zieht nach über 500 Sendungen positive Bilanz. Nach ZDF-Angaben sind seit der ersten Ausstrahlung 1853 der 4586 gezeigten Fälle gelöst worden.

svz.de von
erstellt am 21.Aug.2017 | 16:17 Uhr

Aufgeklärte Verbrechen statt ungelöster Fälle: Mit einem veränderten Sendungskonzept feiert das ZDF das 50-jährige Bestehen seines Kriminalklassikers «Aktenzeichen XY... ungelöst».

Die Jubiläumssendung werde am 15. November ausgestrahlt und habe einen an das veränderte Konzept angepassten Titel, teilte eine Sprecherin des Senders am Montag in Mainz mit. In «Aktenzeichen XY - gelöste Fälle» sollen statt rätselhafter Verbrechen dann erfolgreich gelöste Kriminalfälle der vergangenen 50 Jahre im Mittelpunkt stehen. Zunächst hatte das Medienmagazin «new business» darüber berichtet.

«Aktenzeichen XY... ungelöst» setzt bei der Aufklärung von Kapitalverbrechen auf Zuschauerhinweise und andere Tipps aus der Bevölkerung, die der Polizei bei der Aufklärung der oft rätselhaften Fälle helfen sollen. Nach ZDF-Angaben sind seit der ersten Ausstrahlung am 20. Oktober 1967 über 500 Folgen gesendet und 1853 der 4586 gezeigten Fälle gelöst worden. Dadurch seien 2319 Täter festgenommen worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen