Rätselhaftes Drama : «Siberia»: Neuer Film von Abel Ferrara und Willem Dafoe

Abel Ferrara (l) und Willem Dafoe stellten «Siberia» auf der Berlinale vor. /dpa
Abel Ferrara (l) und Willem Dafoe stellten «Siberia» auf der Berlinale vor. /dpa

Einen alten einsamen Mann plagen Alpträume. Heimgesucht von Schreckensvisionen, die zwischen Ekel und Angst changieren.

von
29. Juni 2020, 10:48 Uhr

In ihrem aktuellen gemeinsamen Spielfilm erkunden der US-amerikanische Regisseur Abel Ferrara und Hollywood-Star Willem Dafoe in der Hauptrolle das Unterbewusstsein eines alten Mannes, der zurückgezogen in den Bergen lebt.

Eine Flut von Schreckensvisionen überrollt ihn: zuckende Leiber, blutige Kadaver und nackte Frauen. Daraus entwickelt sich keine geradlinige Geschichte. Die düsteren, oft blutgetränkten und häufig mit Gewalt aufgeladen Visionen zwischen Ekel und Angst geben dem Publikum ein Rätsel auf.

Siberia, Italien/Deutschland/Mexiko 2020, 95 Min., FSK ab 16, von Abel Ferrara, mit Willem Dafoe, Dounia Sichov, Cristina Chiriac

© dpa-infocom, dpa:200625-99-557786/5

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen