Weniger Alkohol als früher : Rupert Grint geht nachts schneller die Puste aus

Rupert Grint auf dem roten Teppich (2017). /Admedia via ZUMA Wire
Rupert Grint auf dem roten Teppich (2017). /Admedia via ZUMA Wire

Bekannt geworden als Ron Weasley in «Harry Potter», ist der britische Schauspieler nun als chaotischer Kleinkrmineller in der zweiten Staffel der Krimiserie «Snatch» zu erleben.

svz.de von
23. November 2018, 18:05 Uhr

Rupert Grint (30), als «Harry Potter»-Darsteller Ron Weasley zu Weltruhm gekommen, kämpft nachts zusehends mit Konditionsproblemen.

«Nein, heute kann ich diese langen Partynächte auch nicht mehr so leicht durchziehen», sagte Grint in einem Interview des Fernsehsenders AXN. «Ich vertrage einfach nicht mehr so viel Alkohol wie früher – und ich habe noch kein wirksames Mittel gegen den Kater gefunden. Meine Güte, ich fühle mich richtig alt! Aber was soll's – wir werden alle nicht jünger.»

Der Abosender AXN strahlt von diesem Dienstag (20.15 Uhr) an die zweite Staffel der Krimiserie «Snatch» aus, in der Grint den chaotischen Kleinkriminellen Charlie Cavendish spielt und auch noch die Produktion verantwortet.

Unbewusst habe ihn Prinz Harry zu dieser Figur inspiriert, räumt Grint ein. Heutzutage gebe es jedoch nur noch wenige Parallelen zwischen Harry und Charlie, «nachdem sich Harry in den vergangenen Jahren ziemlich verändert hat: Er benimmt sich jetzt doch wesentlich artiger als früher», sagte Grint weiter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen