zur Navigation springen

Hollywood-Schauspieler : Promi-Geburtstag vom 8. Oktober 2017: Matt Damon

vom

Die Fans von Matt Damon kommen in den nächsten Wochen voll auf ihre Kosten. Der Hollywood-Star bringt gleich zwei neue Filme in die Kinos.

svz.de von
erstellt am 08.Okt.2017 | 00:01 Uhr

Er gehört sicherlich zu den sympathischsten Stars in Hollywood: bodenständig, uneitel, freundlich, witzig - und dabei auch noch überaus erfolgreich. Heute feiert Matt Damon seinen 47. Geburtstag.

Besonders gerne arbeitet Matt Damon mit seinem engen Freund und Kollegen George Clooney zusammen - und die beiden haben immer einen diebischen Spaß dabei. «Suburbicon» heißt der neue gemeinsame Film, der gerade in Venedig und auf dem Filmfestival in Toronto vorgestellt wurde.

Und dabei verriet Regisseur Clooney, dass er einen großen Spaß daran gehabt hätte, seinen Hauptdarsteller etwas zu quälen. «Es war einfach sehr lustig, Matt Damon auf ein winziges Dreirad zu setzen», sagte er in Toronto. Wie das aussehen mag, davon kann man sich ab dem 9. November ein Bild machen, wenn «Suburbicon» in die deutschen Kinos kommt.

Die dunkle Satire mit Julianne Moore spielt in den USA der 1950er Jahre in einer scheinbar perfekten Nachbarschaft. Hinter der schicken Fassade spielen sich aber schockierende Familiendramen ab, während der Rassismus wiederum offen auf der Straße ausgelebt wird.

«Suburbicon» ist momentan aber nicht das einzige heiße Eisen, das der überaus produktive Matt Damon im Feuer hat. In «Downsizing», ebenfalls beim Filmfestival in Venedig und Toronto präsentiert, wird Matt Damon auf nicht einmal 15 Zentimeter geschrumpft.

Schließlich sind kleine Menschen für die Erde weniger schädlich. Das ist zumindest der Gedanke von Regisseur Alexander Payne, dem mit «Downsizing» eine pointierte und humorvolle Satire auf die moderne Gesellschaft gelang. Der Kinostart ist am 18. Januar 2018.

Matt Damon ist sicherlich einer der wandelbarsten Schauspieler in Hollywood, der scheinbar in jede Rolle passt: Agent, Verbrecher, Regierungsmitarbeiter, Anwalt, Sportler, Astronaut oder Zoo-Besitzer - man nimmt ihm einfach alles ab, alles scheint zu passen. Ein Typ für romantische Komödien und für Action-Filme.

Eine wahre Meisterleistung lieferte der Schauspieler dabei in Ridley Scotts Science-Fiction-Film «Der Marsianer - Rettet Mark Watney» ab. Als Robinson Crusoe im Weltall, cool und mit grimmigem Humor gespielt, kämpft er ganz auf sich gestellt ums Überleben. Für diese One-Man-Show gab es einen Golden Globe und eine Oscar-Nominierung.

Aber einen Oscar hat Matt Damon ja schon gewonnen. 1998 war das, ziemlich zu Beginn seiner Karriere. Allerdings nicht als Schauspieler, sondern als Drehbuchautor für «Good Will Hunting» - zusammen mit seinem Freund Ben Affleck.

Und beide mischten auch vor der Kamera mit: Matt Damon spielte dabei die Hauptrolle des ungehobelten Mathematikgenies Will Hunting, Ben Affleck verkörperte seinen besten Freund und Robin Williams war der einfühlsame Psychologe Sean Maguire, der den als Kind misshandelten Hunting auf den rechten Weg bringen will. «Good Will Hunting» begeisterte in den Feuilletons ebenso wie an der Kinokasse. Es war der Startschuss für zwei großartige Karrieren in Hollywood.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen