zur Navigation springen

Erinnerungen : Prinzessin Dianas Todestag - Beiträge auf vielen Kanälen

vom

Der Unfalltod von Prinzessin Diana erschütterte vor 20 Jahren Millionen Menschen in aller Welt. Noch heute ranken sich Verschwörungstheorien um das Unglück. Stoff für viele Sendungen zum runden Jahrestag.

svz.de von
erstellt am 19.Aug.2017 | 10:04 Uhr

Gleich mehrere Sender würdigen an ihrem Todestag die britische Prinzessin Diana - das Ereignis jährt sich am 31. August zum 20. Mal.

Naomi Watts schlüpft am Sonntag (20. August/14.45 Uhr) beim ZDF in die Titelrolle des Spielfilms «Diana». Es sei «die auf wahren Ereignissen basierende Geschichte» der «Königin der Herzen», kündigt das Zweite an.

Das Erste setzt dagegen auf das Genre Dokumentation. Der Sender zeigt am Montag (21. August/20.15 Uhr) die NDR-Produktion «Unsere Mutter Diana». In der Ankündigung heißt es: «20 Jahre nach ihrem tragischen Tod sprechen Prinz William, Herzog von Cambridge, und Prinz Harry in einer Dokumentation über ihre Mutter. Unvergessen für die Söhne ist ihre unbändige Liebe zum Leben und ihr Vergnügen an Streichen.»

RTL strahlt wenige Tage später, am 27. August (19.05 Uhr), laut eigener Werbung eine «emotionale Dokumentation» aus. Der Titel: «Diana – Die größten Geheimnisse der bekanntesten Frau der Welt». Der Sender verspricht «ein intimes Interview und bewegende Bilder».

Eine «mitreißende Dokumentation» kündigt n-tv an: «Jagd auf Diana – Mit Blitzlicht in den Tod» läuft am 29. August (20.15 Uhr) beim Nachrichtensender. Unter anderem sollen Dianas langjähriger Leibwächter Ken Wharfe und einige Journalisten und Fotografen «nie da gewesene Einblicke in das Leben der "Volksprinzessin"» geben.

Auch Sat.1 Gold erinnert an die Mutter der Prinzen William und Harry. «Die Akte Diana - Tod einer Prinzessin» ist am 27. August (20.15 Uhr) zu sehen. In dieser Doku rollt der australische Ermittler Colin McLaren den tödlichen Unfall von Prinzessin Diana noch einmal neu auf. Er setzt sich mit verschiedenen Verschwörungstheorien auseinander.

Auch der Ereigniskanal Phoenix kommt an dem Thema nicht vorbei. Am 31. August (20.15 Uhr) und mehrmals an den Tagen danach ist dort die Dokumentation «Dianas Tod» zu sehen. Auch hier geht es um Verschwörungstheorien und Zweifel an ihrem Unfalltod. «Der Film geht den Theorien nach und untersucht, ob es tatsächlich ein Geheimnis um den Tod der Princess of Wales gibt», heißt es in der Ankündigung.

Diana war am 31. August 1997 bei einem Autounfall in Paris im Alter von 36 Jahren ums Leben gekommen. Das Unglück erschütterte das ganze Land und war weltweit in den Schlagzeilen. Ihre Söhne Prinz William und Prinz Harry waren damals 15 und 12 Jahre alt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen