zur Navigation springen

Glenn Close wird 70 : Powerfrau und Bühnenstar

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

hr Auftritt als rachelüsterne Furie in dem Psychothriller „Eine verhängnisvolle Affäre“ ist unvergessen. Ebenso ihre Intrigen als Marquise in „Gefährliche Liebschaften“. Auch mit 70 Jahren ist die Schauspielerin Glenn Close nicht zu bremsen.

svz.de von
erstellt am 18.Mär.2017 | 16:00 Uhr

Glenn Close gibt es unverblümt zu. Sie sei nun „eine Frau eines gewissen, gewissen Alters“, sagte die Schauspielerin wenige Wochen vor ihrem 70. Geburtstag dem „New York Magazine“. An diesem Sonntag feiert sie ihr rundes Jubiläum. Mit der Bemerkung spielte Close auf ihre derzeitige Rolle in dem Star-Musical „Sunset Boulevard“ auf dem New Yorker Broadway an. „Norma Desmond ist eine der großen Charakterrollen, die je für eine Frau geschrieben wurden, ganz bestimmt für eine Frau fortgeschrittenen Alters.“

Schon vor 22 Jahren wurde Close in der Rolle der alternden Stummfilm-Diva Norma Desmond in dem Musical von Andrew Lloyd Webber groß gefeiert und mit einem Tony-Award ausgezeichnet. Norma Desmond (nach einem Billy-Wilder-Film von 1950) ist eine abgehalfterte Diva, ohne Aufträge, die in Hollywood auf ihr großes Comeback hofft. Im richtigen Leben hat Glenn Close damit nichts gemein. Auch mit ergrauten Haaren steht die Schauspielerin pausenlos vor der Kamera, zuletzt als Wissenschaftlerin in dem Horror-Thriller „The Girl with All the Gifts“. Ihre erste Filmrolle spielte Close 1982 in der John-Irving-Verfilmung „Garp - und wie er die Welt sah“. Sie glänzte als terrorisierende Ehebrecherin in „Eine verhängnisvolle Affäre“, als intrigante Adlige in „Gefährliche Liebschaften“, als komatöse Aristokratin in „Die Affäre der Sunny von B.“ und als Pelzliebhaberin Cruella De Vil in „101 Dalmatiner“. Für ihren Auftritt als Kanzleichefin in der Fernsehserie „Damages – Im Netz der Macht“ erhielt sie 2008 den Golden Globe als beste TV-Darstellerin. Dem Hollywood-Star fehlt nur noch ein Oscar. Nach ihren Leinwanderfolgen in den 1980er-Jahren kam für Close eine neue Rolle dazu. Mit 41 Jahren brachte sie 1988 ihr einziges Kind zur Welt. 2015 hatte sich Close von ihrem dritten Ehemann, dem Biotech-Unternehmer David Shaw, scheiden lassen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen