Einschaltquoten : «Polizeiruf 110» auf «Tatort»-Niveau

Die Kommissare Olga Lenski (Maria Simon) und Adam Raczek (Lucas Gregorowicz, r) stoßen bei ihren Recherchen auf einen alten Fall. /rbb/ARD
Die Kommissare Olga Lenski (Maria Simon) und Adam Raczek (Lucas Gregorowicz, r) stoßen bei ihren Recherchen auf einen alten Fall. /rbb/ARD

Nicht immer spielen der «Tatort» und der «Polizeiruf 110» von der Publikumsresonanz her in einer Liga. Am Sonntag war das so.

svz.de von
26. November 2018, 12:36 Uhr

Dieser «Polizeiruf 110» musste sich nicht hinter dem «Tatort» verstecken: Der Brandenburger Krimi «Der Fall Sikorska» mit den Hauptdarstellern Maria Simon und Lucas Gregorowicz interessierte am Sonntagabend ab 20.15 Uhr im Ersten im Schnitt 8,74 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil betrug 24,4 Prozent. Die «Tagesschau» um 20 Uhr hatten zuvor allein im Ersten 6,13 Millionen Menschen (18,6 Prozent) verfolgt.

Mit deutlichem Abstand auf Platz zwei folgte um 20.15 Uhr die ZDF-Romanze «Cecelia Ahern: Dich zu lieben» mit Jessica Ginkel und Kai Schumann, die 4,20 Millionen Zuschauer (11,7 Prozent) sahen. Die «Terra X»-Reportage «Russland von oben» kam zuvor um 19.30 Uhr sogar auf 5,01 Millionen Zuschauer (15,1 Prozent).

Die Sat.1-Castingshow «The Voice of Germany» hatte 2,47 Millionen Zuschauer (7,7 Prozent), die RTL-Show «Ninja Warriors Germany» 2,27 Millionen (7,0 Prozent), der RTL-II-Fantasyfilm «Green Lantern» mit Ryan Reynolds 1,54 Millionen (4,5 Prozent), die Vox-Show «Kitchen Impossible» 1,46 Millionen (5,0 Prozent), der Science-fiction-Film «Die Tribute von Panem: Mockingjay (1)» auf ProSieben 1,29 Millionen (3,9 Prozent) und der ZDFnneo-Krimi «Bella Block: Der Fahrgast und das Mädchen» mit Hannelore Hoger 0,98 Millionen (2,7 Prozent).

Der Große Preis von Abu Dhabi, den der britische Formel-1-Pilot Lewis Hamilton für sich entschied, brachte es auf RTL am Nachmittag ab 14.15 Uhr auf 4,23 Millionen Zuschauer (24,5 Prozent).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen