Literaturverfilmung : «Nur ein kleiner Gefallen» - der alles verändert

Stephanie (Anna Kendrick) soll den Sohn ihrer Freundin von der Schule abholen. Dann verschwindet dessen Mutter spurlos. StudioCanal
Stephanie (Anna Kendrick) soll den Sohn ihrer Freundin von der Schule abholen. Dann verschwindet dessen Mutter spurlos. StudioCanal

Eine junge Mutter bittet ihre Freundin um einen einfachen Gefallen. Sie selbst verschwindet daraufhin spurlos. Wenig später gibt ein Leichenfund ein weiteres Rätsel auf.

svz.de von
05. November 2018, 12:39 Uhr

«Nur ein kleiner Gefallen» basiert auf der Geschichte des gleichnamigen Debütromans von Darcey Bell (2017). Und erzählt die Geschichte der beiden Freundinnen Stephanie Smothers (Anna Kendrick) und Emily Nelson (Blake Lively).

Während die beiden Söhne miteinander spielen, entlocken sich die Mütter mit extra starken Martinis ihre dunkelsten Geheimnisse. Doch eines Tages kann Emily ihren Sohn Nicky nicht rechtzeitig von der Schule abholen. Stephanie übernimmt. Das Problem: Ihre Freundin verschwindet spurlos und holt ihren Sohn nie ab. Als Emilys Leiche kurze Zeit später in einem See gefunden wird, bleiben viele Fragen offen. Wer war diese Frau, die selbst für ihren Mann Sean Townsend (Henry Golding) immer ein großes Rätsel blieb?

Nur ein kleiner Gefallen, USA 2018, 118 Min., FSK ab 12, von Paul Feig, mit Anna Kendrick, Blake Lively, Henry Golding

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen