zur Navigation springen

Psychosozialer Tiefgang : Mystery-Horror von Format: «The Limehouse Golem»

vom

Seeleute, verlassene Frauen und hungernde Kinder: Der Mystery-Horror-Thriller entführt die Zuschauer ins düsterste viktorianische London. Kein Wunder, dass in diesem Umfeld «The Limehouse Golem» sein Unwesen treibt.

svz.de von
erstellt am 28.Aug.2017 | 11:53 Uhr

Im London des Jahres 1880 erschüttert eine Serie von Morden den berüchtigten Limehouse District. So grauenvoll und monströs, dass die Anwohner vermuten, allein eine legendäre jüdische Kreatur aus dunklen Zeiten könne dahinter stecken - der Golem.

Der Horror-Mystery-Thriller «The Limehouse Golem» nach einem Roman des Briten Peter Ackroyd erinnert nur im Titel an einen der berühmtesten Werke der Kinogeschichte: Paul Wegeners Stummfilm «Der Golem» von 1915.

Gewidmet ist die sehr englische Leinwandstory dem im Januar 2016 verstorbenen Schauspielstar Alan Rickman - er sollte ursprünglich den ermittelnden Scotland-Yard-Inspektor darstellen.

- «The Limehouse Golem», GB 2016, 105 Minuten, FSK: keine Angabe, von Juan Carlos Medina, mit Bill Nighy, Olivia Cooke, Douglas Booth

The Limehouse Golem

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen