zur Navigation springen

Einschaltquoten : Münster-«Tatort» auch bei Wiederholung stark

vom

Der «Tatort» aus Münster ist unschlagbar. Gut sieben Millionen Zuschauer bei einer Wiederholung sind mehr als bei mancher Premiere.

svz.de von
erstellt am 21.Aug.2017 | 11:02 Uhr

Auf so viel Interesse stoßen die meisten Krimis nicht einmal bei der Erstausstrahlung: 7,02 Millionen Zuschauer verfolgten am Sonntagabend um 20.15 Uhr im Ersten den «Tatort: Satisfaktion» mit dem Münsteraner Duo Thiel und Boerne (gespielt von Jan Josef Liefers und Axel Prahl) - der Marktanteil der mittlerweile zehn Jahre alten Geschichte betrug 21,9 Prozent. Bei der Premiere 2007 hatten 8,10 Millionen Menschen eingeschaltet, bei der Wiederholung 2009 6,80 Millionen.

Die «Tagesschau» hatte zuvor um 20 Uhr allein im Ersten 6,43 Millionen Zuschauer (21,9 Prozent), Anne Will kam beim Wiederanfang nach der Sommerpause mit ihrer Polittalkshow auf 3,49 Millionen Zuschauer (12,9 Prozent). Ihr Thema lautete: «Merkel oder Merkel - Hat Deutschland nur diese Wahl?»

Recht ordentlich lief es auch für das ZDF: Immerhin sahen 5,13 Millionen Zuschauer (16,0 Prozent) die Rosamunde-Pilcher-Romanze «Nie wieder Klassentreffen» mit Denise Zich und Patrik Fichte. Das «heute-journal» hatte im Anschluss um 21.45 Uhr genau so viele Zuschauer.

Der RTL-Actionfilm «96 Hours - Taken 3» mit Liam Neeson und Famke Janssen» brachte es auf 2,56 Millionen Zuschauer (8,2 Prozent). Hinterher saßen Maria Gresz und Peter Kloeppel sowie einige Wähler «An einem Tisch mit Angela Merkel» - 1,45 Millionen Zuschauer (7,0 Prozent) blieben dran - mehr als bei Kanzlerkandidat Martin Schulz, der in der Vorwoche auf 1,10 Millionen kam.

Der ProSieben-Sci-fi-Film «Ender's Game» kam auf 1,80 Millionen Zuschauer (6,8 Prozent), die Sat.1-Komödie «Monsieur Claude und seine Töchter» auf 1,72 Millionen (5,5 Prozent), die Vox-Show «Grill den Henssler» auf 1,70 Millionen (6,3 Prozent), der ZDFneo-Krimi «Marie Brand und das Erbe der Olga Lenau» auf 1,28 Millionen (4,0 Prozent) und die Kabel-eins-Reihe «Der große Trend-Check» auf 0,63 Millionen (2,0 Prozent).

Im Schnitt liegt das ZDF seit Jahresbeginn unter den deutschen Fernsehsendern mit einem Marktanteil von 13,1 Prozent vorne. Es folgt das Erste mit 11,3 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,3 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (6,7 Prozent), Vox (5,1 Prozent), ProSieben (4,5 Prozent), Kabel eins (3,4 Prozent), RTL II (3,2 Prozent), ZDFneo (2,8 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

Tatort Satisfaktion

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen