zur Navigation springen

Seltsame Kekse : Liefers war schon zu DDR-Zeiten high

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Schauspieler kam bei Gastspiel in Amsterdam mit Cannabis in Kontakt

Schauspieler Jan Josef Liefers („Tatort“) hat bei seinem ersten Cannabis-Konsum die Droge nach eigenen Angaben überdosiert. „Es ging mir drei Tage lang ziemlich mies“, sagte der 52-Jährige. Er sei damals Anfang 20 gewesen. „Damals stand die Mauer noch, und ich durfte ausnahmsweise mit dem Deutschen Theater zu einem Gastspiel nach Amsterdam“, erinnerte er sich. „Und die Kekse waren einfach einer zu viel“. Er habe jedoch auch positive Erfahrungen mit Marihuana gemacht. Geschätzt habe er vor allem „das Entspannende an der Wirkung“. Liefers sprach sich für die Legalisierung und Qualitätskontrollen der Droge aus. In „Mörderische Stille“ (knapp 7,5 Millionen Zuschauer) war Liefers als kiffender, labiler Kriminalhauptkommissar Holzer zu sehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen