Einschaltquoten : Kerner ganz oben - Drama «Toulouse» auf Platz zwei

Es wird Teig geknetet: Dabei sind Olivia Jones (l-r), Johannes B. Kerner, Alexander Herrmann und Oliver Pocher.
Es wird Teig geknetet: Dabei sind Olivia Jones (l-r), Johannes B. Kerner, Alexander Herrmann und Oliver Pocher.

Johannes B. Kerner hat mit schrägen Fragen Erfolg. Seine Quizshow «Da kommst Du nie drauf!» holt am Mittwoch den Quotensieg. Ein TV-Drama im Ersten bleibt in der Gunst der Zuschauer dahinter zurück.

svz.de von
13. September 2018, 11:00 Uhr

Johannes B. Kerner hat es am Mittwochabend allen gezeigt. Seine Quizshow rund um schräge Fragen «Da kommst Du nie drauf!» erreichte ab 20.15 Uhr mit Abstand die meisten Zuschauer.

Im Schnitt 3,51 Millionen verfolgten die acht Spielrunden im ZDF. Das war ein Marktanteil von 12,8 Prozent, ein deutlich besserer Wert als in der Woche zuvor.

Das Erste erreichte mit dem TV-Beziehungsdrama «Toulouse» zur gleichen Zeit 3,20 Millionen (11,6 Prozent). Catrin Striebeck und Matthias Brandt spielen darin ein Paar, deren Ehe gescheitert ist und die sich ein letztes Mal fetzen - in einem Hotel in Toulouse. Die «Tagesschau» direkt davor sahen allein im Ersten 4,13 Millionen (16,1 Prozent).

Der ZDFneo-Krimi «Ein starkes Team: Geschlechterkrieg» interessierte 2,47 Millionen (9,0 Prozent). Kabel eins punktete mit dem Kinofilm «Gran Torino» aus dem Jahr 2008 mit Clint Eastwood in der Hauptrolle, der auch Regie führte. Dafür schalteten 1,43 Millionen Zuschauer (5,5 Prozent) ein. Die gleiche Zahl an Zuschauern - der Marktanteil lag angesichts kürzerer Sendezeit bei 5,4 Prozent - hatte die jüngste Folge der Abenteuershow «Fort Boyard» auf Sat.1.

Die Ärzteserie «Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte» auf ProSieben sahen 1,35 Millionen (4,9 Prozent), die Dokusoap «Die Wollnys - Eine schrecklich große Familie!» auf RTL II im Schnitt 1,17 Millionen (3,8 Prozent) und die fünfte Folge der vergleichsweis neuen Vox-Krimiserie «Take Two» 0,93 Millionen (3,4 Prozent), etwas weniger als in der Woche davor.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen