zur Navigation springen

Istanbuls Leisetreter : «Kedi»: Zartes Dauer-Schnurren am Bosporus

vom

An ihnen herrscht in der Stadt Instanbul kein Mangel: Katzen. Deswegen hat Regisseurin Ceyda Torun sie zu den Helden ihrer Dokumentation gemacht. Hier treten die Leistreter vor allem als Bindeglied auf.

Istanbul, eurasische Metropole am Bosporus. Gute Nachrichten sind derzeit Mangelware aus der Stadt. Das Leben geht dort aber an vielen Stellen so weiter, wie es schon seit Jahrhunderten läuft.

Und es gibt dort auch Einwohner, die sich um die große Politik von Natur aus nicht scheren. Es sind Istanbuls Katzen. In der Dokumentation «Kedi» (Katzen) beobachtet Regisseurin Ceyda Torun die Tiere. Die Freude an den Katzen und die Sorge um sie vereint die Einwohner Istanbuls, so gegensätzlich sie auch leben und denken mögen.

Kedi, Türkei/USA 2016, 79 Min., FSK o.A., von Ceyda Torun, mit Sari, Bengü, Aslan Parcasi, Psikot u.a.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Aug.2017 | 10:10 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen