zur Navigation springen

Erwin Sellering : Ja, wir sind schwanger!

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Ministerpräsident wird Ende Juli zum dritten Mal Papa. Fünf Prozent aller Neugeborenen mit Vater über 50.

svz.de von
erstellt am 22.Jan.2014 | 07:10 Uhr

Eigentlich mag Erwin Sellering (64) Symbolik: Am 28. August 2009 zeigt sich der Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern das erste Mal mit seiner Freundin Britta Baum in einem Blumenmeer auf der Bundesgartenschau in Schwerin. Sellering, ein Jahr zuvor Ministerpräsident geworden, hatte die 33-jährige Referentin aus dem Bundesfinanzministerium bei den Sitzungen der Föderalismuskommission in Berlin kennen gelernt.

Genau ein Jahr später, am 28. August 2010, heiratet der damals 60-Jährige die Eisenhüttenstädterin in der Schweriner Schelfkirche. Eine Traumhochzeit, die Braut ganz in Weiß, der Bräutigam eine rosa Rose am Revers, und unter den Gästen heutige Minister und Bundesminister, wie Manuela Schwesig mit Mann und Sohn, Landrätin Birgit Hesse mit Mann und Tochter (heute Sozialministerin), und Till Backhaus, der ein knappes Jahr später seine 29-Jährige Freundin Yvonne Menzel heiraten wird. Yvonne Backhaus ist 24 Jahre jünger als ihr Mann. Bei Sellering und seiner Gattin Britta sind es 26 Jahre. „Das mag für andere ein Thema sein, für uns nicht. Wir freuen uns, dass wir uns gefunden haben“, sagte Sellering bei seiner Hochzeit in einem Interview mit unserer Zeitung.

Inzwischen haben der Landwirtschaftsminister und die ehemalige Miss Ostdeutschland einen eineinhalbjährigen Sohn. Doch bei Erwin Sellering war Schluss mit der Symbolik. Am 28. August 2011 – kein Nachwuchs. Am 28. August 2012... Nachfragen, ob er nach den Töchtern Flora (25) und Maxi (26) noch einmal Vater werden wolle, beantwortete der Ministerpräsident nie, bittet, sie auch nicht zu stellen.

Seit gestern ist alles anders. Erwin Sellering zieht gleich mit Fritz Wepper ( mit 70 nochmal Vater), Ulrich Wickert (mit 69), Sky du Mont (mit 54), Nicolas Sakosy (mit 56) und vielen anderen. Fünf Prozent aller Neugeborenen in Deutschland haben einen Vater über 50. Das sind 35 000 Vater pro Jahr. Sellering ist nicht allein.

Ende Juli ist es soweit: Familie Sellering erhält Nachwuchs. Ob es ein Ken oder eine Janine werden wird, das will der Ministerpräsident nicht verraten. Nur so viel: „Ja, es stimmt. Meine Frau ist schwanger. Wir freuen uns sehr.“ Die einzige Symbolik, die er sich gestern erlaubt, ist die Bekanntgabe der Nachricht auf der Kabinettssitzung. Das sei in der Ministerrunde mit Freude aufgenommen worden, verrät hinterher Finanzministerin Heike Polzin (SPD). Sie habe vor allem der werdenden Mutter alles Gute ausrichten lassen. Die Männer hätten dem Regierungschef lautstark gratuliert, erzählt sie. Lautstark gratuliert, Männer...


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen