zur Navigation springen

TV-Quoten : Immer wieder freitags - ZDF-Krimi-Serien am beliebtesten

vom

Das ZDF setzt weiterhin auf Krimis und hat Erfolg damit. Am Freitag konnte sich der Sender wieder gegen die Konkurrenz durchsetzen. Für ein gutes Ergebnis sorgte aber auch eine ARD-Komödie.

svz.de von
erstellt am 04.Nov.2017 | 13:08 Uhr

Die zwei aufeinanderfolgenden Krimiserien im ZDF standen am Freitagabend mal wieder am höchsten in der Gunst der Fernsehzuschauer. 4,68 Millionen sahen eine neue Folge von «Ein Fall für zwei», das entsprach einem Marktanteil von 15,5 Prozent.

Eine Stunde später um 21.15 Uhr interessierten sich 4,62 Millionen für die «Soko Leipzig» (15,8 Prozent). Die ARD-Komödie «Schwarzbrot in Thailand» über zwei ausgewanderte Rentner zog 3,81 Millionen vor die Fernseher, was dem Ersten eine Quote von 12,7 Prozent einbrachte.

Die Show der Magier Ehrlich Brothers auf RTL sahen 3,14 Millionen Menschen (10,8 Prozent). Sat.1 versuchte es ebenfalls mit Shows zur Hauptsendezeit. «Das gibt's doch gar nicht» mit zwei prominenten Rateteams kam auf 1,12 Millionen Zuschauer und eine Quote von 3,7 Prozent. Ab 21.15 Uhr sahen durchschnittlich 1,77 Millionen «Genial daneben» mit Hella von Sinnen und Hugo Egon Balder (6,3 Prozent).

1,80 Millionen Menschen entschieden sich für ProSieben und den Science Fiction «Die Tribute von Panem: Catching Fire» (6,6 Prozent). Der US-Filmklassiker «Zurück in die Zukunft» zog 900 000 Zuschauer vor die TV-Geräte und bescherte RTL II einen Marktanteil von 3,1 Prozent. Durchschnittlich 970 000 Menschen interessierten sich für die beiden Folgen der US-Serie «Law & Order Special Victims Unit» auf Vox, was jeweils Quoten von 3,2 beziehungsweise 3,4 Prozent entsprach.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen