zur Navigation springen

Walk of Fame : Illusionist Criss Angel enthüllt Hollywood-Stern

vom

Der legendäre Entfesselungskünstler Harry Houdini hat seit 1975 posthum einen Stern auf Hollywoods «Walk of Fame». Nun freut sich Illusionist Criss Angel über die hohe Auszeichnung - und erinnert an dem Meister.

svz.de von
erstellt am 21.Jul.2017 | 07:47 Uhr

Der amerikanische Illusionskünstler Criss Angel (49) hat sich einen Hollywood-Traum erfüllt. Am Donnerstag enthüllte er die 2615. Plakette auf dem berühmten «Walk of Fame»-Bürgersteig im Herzen der Filmmetropole.

In den 1990er Jahren sei er hier als «hungernder Künstler» entlang gelaufen und habe davon geträumt, einmal berühmt zu werden, sagte Angel bei der Zeremonie. 

Sein Stern auf dem Hollywood Boulevard befindet sich gegenüber der Plakette von Harry Houdini. Der legendäre Entfesselungskünstler war im Oktober 1975 posthum mit einem Stern geehrt worden. Er sei 1926 gestorben, aber sein Stern werde hier für immer liegen, würdigte Angel seinen Vorgänger. Diese Plaketten hätten ihm gezeigt, dass man Träume, die unerreichbar scheinen, erfüllen kann, wenn man hart genug daran arbeitet.

Angel ist für spektakuläre Entfesselungen und gefährliche Tricks bekannt. 2002 verbrachte er 24 Stunden mit dem Kopf nach unten - und an einen Beatmungsschlauch angeschlossen - in einem durchsichtigen Wassertank auf dem New Yorker Times Square.

In Las Vegas führt er die Show «Mindfreak Live» auf. Im März verlor er dort bei einem Stunt das Bewusstsein, als er sich kopfüber an den Füßen gefesselt von einem Seil hängend aus einer Zwangsjacke befreien wollte. Die Show wurde abgebrochen, aber einen Tag später stand Angel wieder auf der Bühne.

Hollywood Walk of Fame

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen