Schweizer Komödiantin : Hazel Brugger haderte mit ihrem Vornamen

Die Komikerin Hazel Brugger muss ihren Namen noch immer buchstabieren. Trotzdem wird er oft falsch geschrieben.
Die Komikerin Hazel Brugger muss ihren Namen noch immer buchstabieren. Trotzdem wird er oft falsch geschrieben.

Hazel Brugger hat einen ungewöhnlichen Vornamen. In der Kindheit brachte er ihr aber viel Spott ein. Denn er klingt so ähnlich wie die Bezeichnung eines Tieres.

svz.de von
06. Oktober 2018, 13:48 Uhr

Die Schweizer Komödiantin Hazel Brugger (24, «heute-show») haderte als Kind mit ihrem Vornamen. «Weil man mich in der Schule immer «Esel» genannt hat. Das habe ich gehasst. Es ist heute noch so, dass ich den Namen immer buchstabieren muss, und dann wird er trotzdem falsch geschrieben.

Ich krieg auch viel Post, auf der «Herr Hazel Brugger» steht», sagte sie der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Ihr Name gehe auf den Wunsch ihrer Mutter zurück. Hazel Brugger wurde in Kalifornien geboren und hat auch die US-amerikanische Staatsbürgerschaft. Seit zwei Jahren ist sie in der ZDF-«heute-show» als Reporterin zu sehen.

Ihrer Mutter verdanke sie auch eine Charaktereigenschaft, die ihr heute beruflich helfe, sagte Brugger: «Das merke ich ganz stark bei den Interviews für die «heute-show»: Sie kann einfach auf Leute zugehen und mit denen ein Gespräch starten. Das ist ja genau das, was man als Reporter machen muss: Auf Leute zugehen und denen das Gefühl geben, dass es jetzt ein spannendes Gespräch wird. Das macht meine Mutter besser als alle anderen Menschen, die ich kenne.»

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen