zur Navigation springen

Offene Worte : Hannes Jaenicke will kein einsamer alter Mann werden

vom

Der Schauspieler hat die Erfahrung gemacht, dass man sich nur auf einen verlassen kann: auf sich selbst. Gleichzeitig bedauert er manchmal, keine eigene Familie gegründet zu haben.

svz.de von
erstellt am 05.Jul.2017 | 10:46 Uhr

Der Schauspieler Hannes Jaenicke (57) schätzt das Alleinsein. «Die einzige Person, auf die man sich zu 100 Prozent verlassen kann, ist man selbst», sagte er dem Magazin «myself» (Augustausgabe).

Auf keinen Fall aber wolle er aber irgendwann «einer dieser einsamen alten Männer» werden. Manchmal sei er traurig, nie eine eigene Familie gegründet zu haben, obwohl ihm das berufliche Freiheit beschert habe, erklärte Jaenicke, der unter anderem in mehreren «Tatort»-Folgen mitgespielt hat: «Ich könnte sonst nie so arbeiten, wie ich es tue. Aber klar denke ich: Wäre schön gewesen.»

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen