Green To Gold : Goldene Aussichten: Die Sonnenwende der Antlers

von 03. April 2021, 18:16 Uhr

svz+ Logo
The Antlers lassen Licht in ihren melancholischen Kosmos.
The Antlers lassen Licht in ihren melancholischen Kosmos.

Als Trauerkloß-Band gestartet, haben The Antlers ihre Palette inzwischen aufgehellt. Das neue Album lässt fast schon sommerliche Sounds zu. Melancholisch klingt auf „Green To Gold“ dennoch vieles.

Berlin | Fünfzehn Jahre gibt es The Antlers jetzt - und so richtig auf dem Radar erschienen die US-Amerikaner schon 2009 mit einer Platte, die als eine der traurigsten aller Zeiten gilt. Im Vergleich zum erschütternd winterlichen „Hospice“ ist das neue Album „Green To Gold“ (Transgressive/Pias) nun von fast schon spätsommerlicher Leichtigkeit. „Shoegaze-...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite