zur Navigation springen

ProSieben-Reihe : «Global Gladiators»: Pocher gewinnt - Fortsetzung offen

vom

Nach dem wochenlangen Zug der «Global Gladiators» durch Namibia kam es zu einer Finalentscheidung. Über die Zukunft der Sendung wurde allerdings noch nicht entschieden.

svz.de von
erstellt am 07.Jul.2017 | 12:10 Uhr

Eine Neuauflage der ProSieben-Sommershowreihe «Global Gladiators» steht in den Sternen. «Ob es eine zweite Staffel geben wird, ist noch nicht entschieden», teilte ein Sprecher des Münchner Privatsenders auf Anfrage mit.

Die Quoten der Show, die am Donnerstagabend endete, waren mittelprächtig. Pro Ausgabe schalteten zumeist 1,3 bis 1,4 Millionen Zuschauer ein. Beim Finale waren es 1,43 Millionen, der Marktanteil beim für ProSieben wichtigen Publikum zwischen 14 und 49 Jahren lag bei zufriedenstellenden 10,4 Prozent.

Für die Show hatte der Sender mehrere prominente Zeitgenossen nach Namibia geflogen. Sie wurden dort mit einem fensterlosen Containerfahrzeug, gespickt mit diversen Kameras, von Spielort zu Spielort gefahren.

Im Finale setzte sich Komiker Oliver Pocher (39) gegen Boris Beckers Ehefrau Lilly (41) durch. «Lilly war ein harter Brocken, es war echt tough, aber es hat super viel Spaß gemacht», zitierte ProSieben in einer Mitteilung vom Freitag den Sieger.

Sendermitteilung

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen