Deutsche Kinocharts : «Fifty Shades»-Finale reicht nicht an Vorgänger heran

Multimillionär Christian Grey (Jamie Dornan) und die junge Studentin Anastasia (Dakota Johnson) verbringen ihre Flitterwochen in Paris. /Universal Pictures
Foto:
Multimillionär Christian Grey (Jamie Dornan) und die junge Studentin Anastasia (Dakota Johnson) verbringen ihre Flitterwochen in Paris. /Universal Pictures

Das Interesse an der Sadomaso-Romanze lässt zwar nach, dennoch reicht es für «Fifty Shades Of Grey - Befreite Lust» zum besten Kinostart des Jahres.

svz.de von
12. Februar 2018, 16:50 Uhr

Mit mehr als 725.000 Zuschauerinnen und Zuschauern hat der dritte Teil der Sadomaso-Romanze «Fifty Shades Of Grey» den bisher besten Kinostart des Jahres in Deutschland hingelegt.

«Befreite Lust» kam am Startwochenende allerdings nicht an die Vorgängerfilme heran: Der erste Teil war 2015 in Deutschland auf 1,35 Millionen am Startwochenende gekommen, die Fortsetzung «Gefährliche Liebe» schaffte zwei Jahre später noch 847 000 Besucher, wie Media Control am Montag mitteilte.

Der Kinderfilm «Die kleine Hexe» rutschte nach vorläufigen Trendzahlen mit 204 000 Besuchern zwischen Donnerstag und Sonntag auf den zweiten Platz ab. Dritter bleibt das Familiendrama «Wunder» mit Julia Roberts (130 000). Von Zwei auf Vier fällt der Science-Fiction-Thriller «Maze Runner - Die Auserwählten in der Todeszone» mit 124 000 Wochenendbesuchern zurück. Die Familienkomödie «Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft» folgt mit 75 000 Zuschauern auf der Fünf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen