zur Navigation springen

Nicht nur Glamour : Ferres sitzt in Hollywood-Hinterhöfen

vom

Die Schauspielerin erzählt aus ihrem Leben. Sie pendelt zusammen mit ihrem Mann zwischen Bayern und Kalifornien. Sie versucht, in Hollywood beruflich Fuß zu fassen.

svz.de von
erstellt am 31.Aug.2017 | 13:55 Uhr

Veronica Ferres (52) wartet in Hollywood in Hinterhöfen, um für Rollen engagiert zu werden.

«Ich gehe hier zu Castings und sitze auf wackeligen Holzstühlen oder Bierkästen in irgendwelchen staubigen Hinterhöfen und warte, bis ich dran bin. Und dann gebe ich zehn Minuten alles, was ich vorbereitet habe, und alles, was geht», sagte die Schauspielerin dem Magazin «Gala».

Obwohl sie in Europa unter vielen Drehbüchern wählen könne, wolle sie es in Amerika schaffen. «Hier muss ich mich erst noch beweisen. Und genau die Erfahrung gibt mir eine ganz eigene, gute und neue Kraft», sagte Ferres. Bei Dreharbeiten sei sie Team-Mensch. «Eine gute Stimmung am Set, das ist besser als Sex, Ostern und Weihnachten zusammen.»

Die Schauspielern pendelt zwischen München und Los Angeles. Mit ihrem Mann Carsten Maschmeyer (58) wohnt sie dort in einer Villa in den Hollywood Hills und hat eine eigene Agentin. Ihr Tag beginnt schon früh: «Ich stehe um 6.30 Uhr auf und mache Cardio-Training. Dann gibt's Frühstück.» Danach führt sie Telefonate nach Europa. «Und am späten Vormittag stehen hier Meetings an. Am Abend koche ich für alle, die gerade da sind, am liebsten Mediterranes.»

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen