Song-Wettbewerb : Favorit Malta im Finale des Eurovision Song Contest

von 19. Mai 2021, 10:04 Uhr

svz+ Logo
Wurde ihrer Favoritenrolle gerecht: Sängerin Destiny (m.) im ersten Halbfinale des Eurovision Song Contest (ESC) in Rotterdam.
1 von 9
Wurde ihrer Favoritenrolle gerecht: Sängerin Destiny (m.) im ersten Halbfinale des Eurovision Song Contest (ESC) in Rotterdam.

Im letzten Jahr musste der ESC coronabedingt ausfallen. Jetzt wird wieder gesungen und getanzt, gestern ging das erste Halbfinale in Rotterdam über die Bühne.

Rotterdam | ESC-Favorit Malta hat sich für das Finale des Eurovision Song Contest qualifiziert. Nach der Corona-Zwangspause im vergangenen Jahr gab es nun das erste Halbfinale des ESC in Rotterdam am Dienstagabend vor rund 3500 Zuschauern. Insgesamt zehn von 16 Ländern gewannen einen Platz im Finale. Außer Malta sind das Norwegen, Israel, Russland, Aserbaidsch...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite