zur Navigation springen

Einschaltquoten : «Eine gute Mutter» setzt RB Leipzig zu

vom

Dem Fußball gab zwar ein Großteil des Publikums am Mittwoch im TV den Vorzug, aber der ARD-Film schlug sich beachtlich.

svz.de von
erstellt am 02.Nov.2017 | 12:17 Uhr

In der Fußball-Champions-League zog RB Leipzig beim 1:3 auswärts beim FC Porto den Kürzeren - beim TV-Publikum war der Auftritt der Sachsen beim portugiesischen Vizemeister jedoch gefragt.

6,12 Millionen Zuschauer schalteten ab 20.45 Uhr im ZDF das vierte Spiel der Gruppenphase ein, der Marktanteil betrug 20,3 Prozent. Aus eigener Kraft kann Leipzig jetzt nicht mehr die nächste Runde schaffen.

Stark schnitt ab 20.15 Uhr fast parallel das Drama «Eine gute Mutter» mit Petra Schmidt-Schaller und Mina Tander im Ersten ab: 4,89 Millionen Zuschauer (15,1 Prozent) interessierten sich für den Film. In der Geschichte spielt Mutter Mona (Schmidt-Schaller) mit dem Gedanken, mit dem Leben abzuschließen - doch Polizistin Greta (Tander) wird frühzeitig darauf aufmerksam.

Die RTL-Rankingshow «Die 100 verrücktesten Ideen, das Leben zu genießen» brachte es auf 2,42 Millionen Zuschauer (7,6 Prozent). Danach folgte bereits die Wiederholung des ZDFneo-Krimis «Ein starkes Team: Hungrige Seelen» mit 2,19 Millionen Zuschauern (6,8 Prozent).

Auf die Sat.1-Show «The Taste» entfielen 1,55 Millionen Zuschauer (5,5 Prozent), auf den ProSieben-Fantasythriller «Die Tribute von Panem: Die Hunger Spiele» mit Jennifer Lawrence 1,47 Millionen (5,2 Prozent), auf die Vox-Krimiserie «Rizzoli & Isles» 1,38 Millionen (4,3 Prozent) und auf die RTL-II-Reihe «Kleine Helden ganz groß! - Wenn Kinder kämpfen müssen» 0,93 Millionen (2,3 Prozent).

Einen Rekord fuhr Kai Pflaume im Ersten mit seinem Vorabendquiz «Wer weiß denn so was?» ein: 3,31 Millionen Menschen (15,5 Prozent) waren ab 18 Uhr dabei.

Im Schnitt liegt das ZDF seit Jahresbeginn unter den deutschen Fernsehsendern mit einem Marktanteil von 13,0 Prozent vorn. Es folgt das Erste mit 11,2 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,3 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (6,7 Prozent), Vox (5,1 Prozent), ProSieben (4,5 Prozent), Kabel eins (3,5 Prozent), RTL II (3,2 Prozent), ZDFneo (2,9 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

Eine gute Mutter

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen