Weltraumpionier Sigmund Jähn ist tot : "Ein wirklicher Held und doch ein so bescheidener Mensch"

von 23. September 2019, 11:27 Uhr

svz+ Logo
Eine Besucherin der Deutschen Raumfahrtausstellung in Morgenröthe-Rautenkranz trägt sich in das Kondolenzbuch für Sigmund Jähn ein.

Eine Besucherin der Deutschen Raumfahrtausstellung in Morgenröthe-Rautenkranz trägt sich in das Kondolenzbuch für Sigmund Jähn ein.

In der DDR war er ein Volksheld - für ganz Deutschland ein Vorbild. Im Alter von 82 Jahren ist der Kosmonaut Sigmund Jähn gestorben. Vertreter aus Politik und Wissenschaft zollen ihm Respekt - dem ersten Deutschen im All.

Erst vor einer Woche besuchte die DDR-Raumfahrt-Legende Sigmund Jähn Rostocks Schmarl und sprach mit seinen Fans. Nun ist er tot.   Niedergelegte Blumen, Kerzen und Einträge ins Kondolenzbuch - nach dem Tod von Sigmund Jähn trauert sein Geburtsort Morgenröthe-Rautenkranz im sächsischen Vogtland um den ersten Deutschen im All. «Wir haben einen Freund ve...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite