Rekordehe : Die Queen und ihr Traumprinz

Das Ehepaar Anfang November in Windsor
1 von 2
Das Ehepaar Anfang November in Windsor

Königin Elizabeth II. und Prinz Philip haben heute vor 70 Jahren geheiratet.

von
20. November 2017, 12:00 Uhr

Stolze 70 Jahre verheiratet. Damit stellen Königin Elizabeth II. (91) und Prinz Philip (96) in der Geschichte der britischen Royals einen Rekord auf. In Deutschland spricht man bei einem solchen Jubiläum oft von einer Gnadenhochzeit. Für Elizabeth II. und Prinz Philip ist es heute so weit – gefeiert wird aber ganz privat. Eine Begründung nannte der Buckingham-Palast nicht.

Das Paar wird diesen besonderen Tag nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur mit einem privaten Dinner auf Schloss Windsor zelebrieren. In London werden für die beiden ab Mittag die Glocken der Westminster Abbey lange läuten. Dort haben sie geheiratet.

Das für das hohe Alter noch rüstige Paar zieht sich langsam aus der Öffentlichkeit zurück. Die Queen nimmt zwar noch viele offizielle Termine wahr, ihr Philip aber ist vor einigen Monaten in Rente gegangen – mit 96 Jahren. Trotzdem lässt er es sich nicht nehmen, die Königin seines Herzens hin und wieder bei Terminen zu begleiten.

Konflikte trage das Paar nie nach außen, sagt Adelsexperte Rolf Seelmann-Eggebert (80). Philip sei der einzige, der Kritik an der Königin äußern dürfe. Dies verdeutliche ihre tiefe Verbundenheit. „Er hat ihr die Meinung gesagt und ist auch mal wütend aus dem Zimmer gerannt.“ Für Biograf Gyles Brandreth steht fest: „Die Queen trägt die Krone, aber ihr Ehemann hat die Hosen an.“

Schon mit 13 Jahren verliebte sich Elizabeth in Philip, mit dem sie weitläufig verwandt ist. Es sei Liebe auf den ersten Blick gewesen, sagte die Queen. Sie schrieben sich zunächst Briefe. Der griechische Prinz aus dänisch-deutschem Adel, der kaum Vermögen besaß, war keineswegs die erste Wahl ihrer Eltern. Doch Lilibet, wie sie damals gerufen wurde, ließ nicht locker. Prinzessin Elizabeth und Leutnant Philip Mountbatten von der Royal Navy gaben sich 1947 in der Westminster Abbey das Jawort.

Ihre Liebe zueinander bezeugt das Paar in vornehmer Art auch öffentlich. Die Queen betonte, dass Philip immer ihre Stärke und ihr Halt ist: „Ich bin ihm mehr schuldig, als er jemals zugeben würde.“

Ein Rücktritt der Queen wegen ihres hohen Alters gilt unter Kennern der Royals als unwahrscheinlich. „In einer Rede mit 21 Jahren hat sie gesagt, dass sie bis zum letzten Atemzug ihre Pflichten erfüllen wird“, sagt Seelmann-Eggebert. „Ich glaube, daran hält sie sich.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen