zur Navigation springen

Einschaltquoten : «Die Kanzlei» dominiert die Primetime

vom

Dass die ARD-Serien dienstags als erste durch die Ziellinie gehen, ist Realität. Die Kleinen wie Vox oder RTL Nitro lagen aber auch gut.

svz.de von
erstellt am 11.Okt.2017 | 11:20 Uhr

Klare Sache am Dienstagabend für das Erste - mit den Serien lag das ARD-Programm vor der Konkurrenz. «Die Kanzlei» mit Sabine Postel und Herbert Knaup, die wieder mit neuen Episoden im Programm ist, verfolgten um 20.15 Uhr 4,48 Millionen Zuschauer.

Der Marktanteil betrug 14,4 Prozent. Danach zog die Krankenhaussoap «In aller Freundschaft» aus der Sachsenklinik in Leipzig ab 21 Uhr sogar 5,22 Millionen Zuschauer (17,2 Prozent) an. Die Hauptausgabe der «Tagesschau» hatten um 20 Uhr bereits 5,10 Millionen Menschen (17,3 Prozent) allein im Ersten eingeschaltet.

Das ZDF lag mit der «Otto-Versand-Story», die 3,13 Millionen Zuschauer (10,1 Prozent) interessierte, um 20.15 Uhr auf Platz zwei. Der Abstand auf den nächstplatzierten Sender Vox fiel allerdings nur dünn aus: Dort verbuchte die Existenzgründerreihe «Die Höhle der Löwen» mit 3,05 Millionen Zuschauern (10,8 Prozent) einen Staffelrekord. Einen neuen Senderrekord feierte RTL Nitro mit dem WM-Qualifikationsspiel Niederlande gegen Schweden (2:0), das durchschnittlich 1,91 Millionen Fans (6,8 Prozent) verfolgten.

Die RTL-Krimiserie «Bones - Die Knochenjägerin» kam auf 2,49 Millionen Zuschauer (8,0 Prozent), das Sat.1-Drama «Die Ungehorsame» mit Felicitas Woll auf 2,05 Millionen (6,8 Prozent), die ZDFneo-Krimireihe «Kommissarin Heller» mit Lisa Wagner auf 1,44 Millionen (4,7 Prozent), die ProSieben-Zeichentrickserie «Die Simpsons» auf 1,13 Millionen (3,7 Prozent) und die RTL-II-Reihe «Zuhause im Glück» auf 1,05 Millionen (3,5 Prozent).

Im Schnitt liegt das ZDF seit Jahresbeginn unter den deutschen Fernsehsendern mit einem Marktanteil von 13,0 Prozent auf Platz eins. Es folgt das Erste mit 11,2 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,3 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (6,7 Prozent), Vox (5,1 Prozent), ProSieben (4,5 Prozent), Kabel eins (3,5 Prozent), RTL II (3,2 Prozent), ZDFneo (2,9 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

In aller Freundschaft

Die Kanzlei

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen