Starke Frau : «Die Grundschullehrerin» - Eine engagierte Pädagogin

Sara Forestier spielt die Hauptrolle in «Die Grundschullehrerin. /EPA
Foto:
Sara Forestier spielt die Hauptrolle in «Die Grundschullehrerin. /EPA

Für Florence ist es nicht leicht, Beruf und Privatleben unter einen Hut zu bringen. Aber die Pädagogin lässt sich nicht unterkriegen.

svz.de von
12. Februar 2018, 12:03 Uhr

Florence geht gänzlich in ihrem Beruf auf - als Lehrkraft an einer Schule im französischen Grenoble versucht sie ihrer fünften Klasse auf dem Weg in ein möglichst sinnvolles, ein möglichst erfülltes Leben eine starke Hilfe zu sein.

Dabei hat Florence (Sara Forestier aus «Der Name der Leute») auch privat mehr als genug um die Ohren: als allein erziehende Mutter eines Sohnes, der viel lieber zu seinem Vater ziehen würde.

Und als ob das alles nicht genug wäre für die junge Lehrerin, wird sie eines Tages auch noch mit einem besonders schwierigen Schüler konfrontiert. Sacha fällt nicht nur durch sein aggressives Verhalten auf. Offenbar wird der Junge zuhause auch komplett vernachlässigt.

Die Grundschullehrerin, Frankreich 2016, 105 Min., FSK noch nicht vergeben, von Hélène Angel, mit Sara Forestier, Vincent Elbaz, Albert Cousi

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen