zur Navigation springen

Romanverfilmung : «Der Trafikant»: Bruno Ganz wird Sigmund Freud

vom

Bruno Ganz ist einer der bedeutendsten deutschsprachigen Schauspieler. In der Romanverfilmung «Der Trafikant» schlüpft der große Schweizer in die Rolle eines großen Österreichers.

svz.de von
erstellt am 06.Okt.2017 | 12:45 Uhr

Bruno Ganz (76) hat eine neue Filmrolle: Der Träger des Iffland-Rings als bedeutendster und würdigster Bühnenkünstler des deutschsprachigen Theaters spielt in dem Drama «Der Trafikant» den österreichischen Psychoanalytiker Sigmund Freud (1856-1939).

Das teilte die ARD-Filmtochter Degeto am Freitag mit. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman des österreichischen Schriftstellers Robert Seethaler (51).

Freud ist Kunde in einer Trafik, einem Zeitungs- und Zigarrenladen im Wien der späten dreißiger Jahre. Der 17-jährige Franz (Simon Morzé) ist dort als Lehrling beschäftigt und unglücklich verliebt in die Varietétänzerin Anezka (Emma Drogunova). Er würde gerne seinen Stammkunden Freud zu Rate ziehen, wenn dem das weibliche Geschlecht nicht selber so ein großes Rätsel wäre.

Alle, auch der Trafikbesitzer Otto (Johannes Krisch), haben jedoch angesichts der sich zuspitzenden politischen Lage nach und nach mit anderen Problemen zu kämpfen.

«Der Trafikant» soll im Herbst 2018 in die Kinos kommen, danach ins Erste.

Der Trafikant

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen