Grüner Weihnachtsmuffel : «Der Grinch»: Animationsfilm mit Otto Waalkes als Griesgram

Der Grinch hasst gute Weihnachtsstimmung.  Illumination/Universal Pictures
Der Grinch hasst gute Weihnachtsstimmung.  Illumination/Universal Pictures

«Der Grinch» kehrt erneut auf die Leinwand zurück. Der haarige Miesepeter will seinen Nachbarn den Weihnachtsspaß verderben, doch dann kommt ihm die kleine Cindy-Lou in die Quere - ein kunterbuntes Animationsabenteuer.

svz.de von
25. November 2018, 15:34 Uhr

Er ist grün, griesgrämig und ein leidenschaftlicher Weihnachtshasser: Mit «Der Grinch» kommt der animierte haarige Miesepeter aus dem Kinderbuchklassiker «Wie der Grinch Weihnachten gestohlen hat» von Dr. Seuss neu auf die Leinwand.

Zusammen mit seinem Hund Max will er den Bewohnern des Dörfchens Whoville den Weihnachtsspaß verderben. Komiker Otto Waalkes leiht dem Griesgram in der deutschen Synchronisation seine Stimme. Regie führen die Animationskünstler Scott Mosier und Yarrow Cheney («Pets») für das Studio Illumination, das Trickfilmhits wie «Ich - Einfach unverbesserlich, «Minions» und «Sing» produzierte.

Der Grinch, USA 2018, 90 Min., FSK o.A., von Scott Mosier und Yarrow Cheney, mit der Stimme von Otto Waalkes

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen