TV-Tipp : „Dead Pixels“ - Schlachthof auf dem Schreibtisch

von 09. April 2021, 00:18 Uhr

svz+ Logo
Meg (Alexa Davies) vor ihrem Avatar in der britischen Comedyserie „Dead Pixels“.
Meg (Alexa Davies) vor ihrem Avatar in der britischen Comedyserie „Dead Pixels“.

Eine neue Comedy: Meg, Nicky und Usman sind im Alltag graue Mäuse. Doch in dem Videospiel „Kingdom Scrolls“ blühen sie auf. Für ein paar Punkte planen sie dort sogar einen digitalen Raubmord.

Berlin | Millionen Menschen auf der Welt haben einen Avatar. Einen digitalen Doppelgänger, der in einem Computerspiel übermenschliche Aufgaben löst oder aber Gemetzel anrichtet. Eine Pixel-Figur, die man nach Belieben beherrschen kann. Bei den drei Mittzwanzigern Meg, Nicky und Usman wirkt es aber eher so, dass sie von ihren Avataren beherrscht werden. Die ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite