zur Navigation springen

Geständnis : David Bennent: Unser Beruf ist wie Urlaub

vom

Etwss Schöneres als die Schauspielerei kann sich David Bennent nicht vorstellen.

svz.de von
erstellt am 17.Aug.2017 | 09:25 Uhr

Schauspieler David Bennent («Die Blechtrommel») ist so erfüllt von der Arbeit, dass er sich davon nicht groß erholen muss. «Unser Beruf ist ja irgendwie wie Urlaub», sagte Bennent, der in diesem Jahr zum Ensemble der Wormser Nibelungen-Festspiele gehört, der Deutschen Presse-Agentur.

«Hier in Worms vor dem Dom zu spielen und zu arbeiten, das ist alles sehr aufregend», ergänzte der 50-Jährige. «Das ist jetzt nicht so eine schwerwiegende Arbeit, wo man sagt: Oh, ich muss mich jetzt davon erholen.»

In dem Stück «Glut», das im Kriegsjahr 1915 spielt, schlüpft Bennent in die Rolle eines Waffenhändlers, der den Beinamen «Rimbaud» hat. Auch der französische Dichter Arthur Rimbaud soll einst als Waffenhändler tätig gewesen sein.

«Die Waffenhändler der damaligen Zeit waren natürlich ganz andere als die Waffenhändler unserer Zeit«, sagt Bennent. «Es waren auch andere Waffen.» Heute denke man dabei zum Beispiel an einen Panzer, damals aber seien es Messer und Schrotflinten gewesen. Zu der Zeit, in der Rimbaud mit Waffen gehandelt habe, sei das sehr abenteuerlich gewesen, «und diesbezüglich ist es mir dann doch nah». Er habe schon einen gewissen Hang zum Abenteuer, «sonst wäre man nicht Schauspieler geworden».

Nibelungen-Festspiele

Festspiele

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen