Merkwürdiges Gefühl : Daniel Radcliffe sieht sich Harry Potter nicht im Theater an

Das Harry-Potter-Theaterstück muss ohne Daniel Radcliffe auskommen. /EPA
Das Harry-Potter-Theaterstück muss ohne Daniel Radcliffe auskommen. /EPA

Daniel Radcliffe glänzte als Harry Potter-Darsteller. Eine Theaterinszenierung der erfolgreichen Buchreihe von J.K. Rowling will er sich aber nicht ansehen.

svz.de von
23. November 2018, 10:46 Uhr

Der als Harry-Potter-Darsteller berühmt gewordene britische Schauspieler Daniel Radcliffe (29) vermeidet es, sich das aktuelle Theaterstück «Harry Potter und das verwunschene Kind» live anzuschauen.

In der US-Show «Late Night mit Seth Meyers» des TV-Senders NBC sagte er: «Das wäre kein entspannter Abend im Theater.» Er würde sich dann fühlen, als beobachte man ihn und schaue nach seiner Reaktion. «Vielleicht ist es komplett eingebildet und egoistisch und die Leute würden sich nicht darum kümmern. Aber es wäre ein merkwürdiges Gefühl, wenn ich dabei von Harry-Potter-Fans umgeben wäre.»

Radcliffe verkörperte den Zauberlehrling Harry Potter in den Verfilmungen der Romane von Joanne K. Rowling. Das Theaterstück «Harry Potter und das verwunschene Kind» (im Original: «Harry Potter and the Cursed Child») wurde im Juli 2016 in London uraufgeführt. Im Frühjahr 2018 feierte es am Broadway Premiere. 2020 soll es auch in Hamburg zu sehen sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen