zur Navigation springen

Toleranz : Clemens Schick wünscht sich offeneren Umgang mit Sexualität

vom

Schwul, lesbisch, bi, transgender oder hetero: Bond-Bösewicht Clemens Schick wünscht sich ein Umdenken beim Thema Sexualität.

svz.de von
erstellt am 07.Jul.2017 | 11:15 Uhr

 Der Schauspieler Clemens Schick (45, «Casino Royale») hätte gerne, dass die Deutschen freier mit dem Thema Sexualität umgehen.

«Wenn ich in der Gesellschaft leben würde, die ich mir wünsche, hätte ich mich auch nicht outen müssen. Dann würde es keine Rolle spielen, ob man schwul, lesbisch, bi, transgender oder hetero ist», sagte Schick dem Magazin «Focus». Er habe sich vor allem deswegen geoutet, um freier über Sexualität reden zu können.

Der politisch engagierte Berliner will sich im Bundestagswahlkampf aktiv für die SPD starkmachen, bei der er seit einem Jahr Mitglied ist. «Ich schätze Martin Schulz und werde für ihn kämpfen.» Er könne sich auch ein Leben als Politiker vorstellen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen