zur Navigation springen

Einschaltquoten : Chiemsee-Krimi besser als DFB-Pokal

vom

Seltenes Ereignis: Nicht ein Fußballspiel, sondern ein Film lag in der Gunst des TV-Publikums auf dem ersten Rang.

svz.de von
erstellt am 15.Aug.2017 | 15:34 Uhr

Der aktuelle Fußball ist kein Garant für Platz eins beim Fernsehpublikum. Das DFB-Pokalspiel zwischen Hansa Rostock und Hertha BSC Berlin (0:2) verfolgten am Montagabend ab 20.45 Uhr 3,84 Millionen Zuschauer - darin sind die etwa 15 Minuten Unterbrechung durch Randalierer eingeschlossen. Der Marktanteil betrug 15,1 Prozent. Die Hauptausgabe der «Tagesschau» im Ersten hatte zuvor ab 20 Uhr 3,90 Millionen Zuschauer (16,1 Prozent).

Von 20.15 Uhr an erreichte die Wiederholung des Chiemsee-Krimis im ZDF «Hattinger und der Nebel» mit Michael Fitz und Jessica Schwarz 5,03 Millionen Zuschauer (18,3 Prozent) und lag damit am besten am Hauptabend. Das «heute-journal» im Anschluss an den Film kam ab 21.45 Uhr auf 4,11 Millionen Zuschauer (15,7 Prozent).

Auf Platz drei lag Günther Jauch mit seiner RTL-Sommerratereihe «500 - Die Quiz-Arena», die es auf 2,63 Millionen Zuschauer (9,7 Prozent) brachte. Sehr beachtlich schlug sich wieder einmal ZDFneo mit einer Doppel-Ausstrahlung der Reihe «Inspector Barnaby», die zunächst 1,63 Millionen Menschen (5,9 Prozent) und ab 21.45 Uhr sogar 2,01 Millionen (9,2 Prozent) sahen.

Etwas enttäuschend verlief das Ende der Sat.1-Serie «MacGyver», die mit ihrer Doppelepisode 1,42 Millionen (5,3 Prozent) sowie 1,53 Millionen Zuschauer 5,6 Prozent) verbuchte. Die Zusammenfassung des täglichen Spektakels «Promi Big Brother» interessierte ab 22.15 Uhr 1,63 Millionen Zuschauer (5,9 Prozent) - eine Verbesserung im Vergleich zum Vortag um 270 000.

Auf die ProSieben-Serie «The Big Bang Theory» entfielen 1,22 Millionen (4,6 Prozent) sowie 1,20 Millionen Zuschauer (4,3 Prozent), auf den Kabel-eins-Abenteuerfilm «Die drei Musketiere» mit Christoph Waltz 0,94 Millionen (3,5 Prozent), auf die Vox-Reihe «Kitchen Impossible» 0,85 Millionen (3,5 Prozent) und auf die RTL-II-Reihe «Curvy Supermodel. Echt. Schön. Kurvig» 0,84 Millionen (3,2 Prozent).

Im Schnitt liegt das ZDF seit Jahresbeginn unter den deutschen Fernsehsendern mit einem Marktanteil von 13,1 Prozent vorne. Es folgt das Erste mit 11,3 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,4 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (6,7 Prozent), Vox (5,1 Prozent), ProSieben (4,5 Prozent), Kabel eins (3,5 Prozent), RTL II (3,2 Prozent), ZDFneo (2,8 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

Hattinger und der Nebel

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen