Brad Pitt will kein Bürgermeister werden

Brad Pitt zieht es nicht in die Politik.
Brad Pitt zieht es nicht in die Politik.

Hollywood-Star Brad Pitt (45) engagiert sich zwar dafür, Häuser in New Orleans umweltfreundlich wieder aufzubauen. Auf ein Amt als Bürgermeister in der Stadt im US-Bundesstaat Louisiana hat er jedoch keine Lust.

von
14. August 2009, 09:19 Uhr

New York (dpa) - Begeisterte Fans haben bereits T-Shirts drucken lassen, auf denen sie mit «Brad Pitt for Mayor» werben. «Ja, ich habe die T-Shirts gesehen», bestätigte er in einem TV-Interview. «Ja klar, auf meinem Wahlprogramm stehen die Homo-Ehe, keine Religion, die Legalisierung und Besteuerung von Marihuana», scherzte der Star. «Nein, ich hätte wohl keine Chance», sagt er. Schon alleine rechtlich könnte er gar nicht kandidieren, denn Bürgermeisterkandidaten müssen mindestens fünf Jahre in New Orleans gewohnt haben, bevor sie sich aufstellen lassen. Pitt und seine Lebensgefährtin Angelina Jolie hatten aber erst 2007 ein Haus in der von Hurrikan Katrina stark zerstörten Stadt gekauft.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen